Kinder- und Jugendbücher

Neu eingetroffen sind folgende Kinder- und Jugendbücher

 

Ein Fall für die Kichererbsen (Katja Reider)

 
"Der Klub der Kichererbsen" - das sind die Freundinnen Nelly, Maja und Jette. Denn die drei haben immer etwas zu lachen. Doch dann wird eine Handtasche gestohlen und ein guter Freund verdächtigt. Die Kichererbsen müssen seine Unschuld beweisen.

Der Bärbeiß (Annette Pehnt und Jutta Bauer)

Schlechte Laune hat der Bärbeiß am liebsten. Er mag die Sonne nicht, denn er könnte schwitzen. Regen kann er auch nicht leiden, da wird man ja nass. Und Besuch mag er sowieso nicht. Aber davon lassen sich die freundlichen Wesen in der Nachbarschaft nicht beeindrucken. "Dann werden wir das Besuchen eben üben", meint das Tingeli. Es ergreift die Initiative, und am Ende entsteht eine fröhliche Gemeinschaft, in der alle den größten Spaß haben: die Familie Graureiher mit ihrer überbesorgten Mutter, der Königspinguin, die Hasenfamilie, das Mädchen Maria und sogar der Bärbeiß. Ein Kinderbuch über Freundschaft mit witzigen Illustrationen von Jutta Bauer.

Der Bärbeiß - Herrlich miese Tage (Annette Pehnt, Jutta Bauer)

"Jahreszeiten? Pa, die kenne ich schon vom letzten Jahr", knurrt der Bärbeiß. "Das macht nichts", sagt das Tingeli fröhlich, "ich kenne dich ja auch schon vom letzten Jahr." Den Frühling kann der Bärbeiß sowieso nicht aufhalten, auch wenn er schimpfend Krokusse ausrupft. Und das Tingeli hat immer neue Einfälle: Im Sommer Urlaub machen unter selbstgebastelten Palmen, im Herbst Drachen steigen lassen und im Winter Schlitten fahren. Über den Schnee meckert der Bärbeiß am meisten und schaufelt ihn wütend aus seinem Garten. Damit baut er genau den Schlittenberg, den alle vermisst haben! Das neue illustrierte Kinderbuch vom Bärbeiß - die Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft im Wandel der Jahreszeiten.

Mein kleiner Hund Mister (Thomas Winding und Wolf Erlbruch)

Eines Tages stand ein kleiner Hund vor meiner Tür und sagte, er wolle gern bei mir wohnen.
"Das ist keine so gute Idee", sagte ich.
"Doch, die ist gerade gut", sagte er.
Mister ist ein Hund mit Persönlichkeit. Man kann ihm nie wirklich böse sein, auch wenn er gefräßig und badewannenscheu ist - und absolut schwerhörig, wenn es um Verbote geht.

Heute sind wir Freunde (Patrycja Spychalski)

Nell, Leo, Chris, Anton und Valeska sind so verschieden wie Tag und Nacht. Da werden sie versehentlich in der Schule eingesperrt. Gar nicht so schlimm denkt sich Nell, ist sie doch schon lange in Leo verknallt. Super, findet Chris, ist er doch schon ewig in Nell verknallt. Kein Bock hier den Aufpasser zu spielen, denkt sich Streber Anton. Die haben doch keine Ahnung, wer ich wirklich bin, denkt sich Schulschönheit Valeska. Und Leo? Der ist einfach zu cool für diese Welt. Oder doch nicht? Am nächsten Morgen ist nicht nur ein Liebespaar aus der Nacht hervorgegangen, sondern auch fünf Freunde, die es gestern noch nicht waren, aber heute sind ... und es vielleicht sogar bleiben.

Die schönsten Fußballgeschichten für Erstleser (Rieckhoff, Fährmann, Mai)

Drei Erstlesegeschichten erzählen von spannenden Spielen, tollen Toren und echten Freunden:Nico übernimmt als Mannschaftskapitän eine wichtige Aufgabe. Felix hat eine Idee, wie er ganz leicht Tore schießen könnte, und Paul muss sich gegen die Jungs auf dem Bolzplatz behaupten.So macht Lesenlernen Spaß!

Wenn ein Löwe in die Schule geht (Hofbauer Friedl, Probst Petra)

Was lernen ein Löwe, ein Igel, ein Rasenmäher, ein Floh oder ein Schnittlauch, wenn sie in die Schule gehen? Friedl Hofbauer und Petra Probst geben darauf lustige und unerwartete Antworten. Ein Klassiker für alle Kinder, die gerne mit Gedanken und Wörtern spielen.

Neue Erstlesegeschichten für Jungs (Ondracek Claudia, Wich Henriette, Janisch Heinz)

Die besten Geschichten für Jungs in einem Band:
von Polizeiautos, einem heulenden Gespenst, einem unordentlichen Indianer
und Rittern auf Schatzsuche.

Lustige Schulgeschichten zum Lesenlernen

Drei Schulgeschichten berichten über Abenteuer und Freundschaft zwischen Tafel und Pausenhof. Kurze Sachinfos und spannende Leserätsel motivieren Erstleser zum Weiterlesen und Mitdenken.

Gregs Tagebuch 12 - Und Tschüss!

In Gregs Tagebuch 12 begleiten wir Greg und seine Familie in den Urlaub.
Das Wetter ist recht kalt und ungemütlich, und der Stress des bevorstehenden Weihnachtsfestes ist enorm. Kein Wunder, dass sich die Heffleys entscheiden, auf eine tropische Insel zu flüchten, um einmal richtig auszuspannen.

Greg und seine erschöpfte Familie sind voller Vorfreude auf ein paar Tage im Paradies. Doch schon bald müssen die Heffleys feststellen, dass auch das Paradies seine Schattenseiten hat. Sonnenstich, Magenprobleme und giftige Tiere halten die ganze Familie auf Trab. 
Kann der Urlaub noch gelingen?

Kontaktinformation